Emmy

Portrait
Bleistift
A3 297x420mm

Bei diesem niedlichen Mädchen handelt es sich um die kleine Emmy. Herzallerliebst die Kleine und das, obwohl ich sie nie persönlich kennengelernt habe. Den Beschenkten gefiel die Zeichnung so gut, dass ich sie gleich noch ein zweites Mal zeichnen durfte. Kennt ihr die Situation, wenn ihr auf eine lange E-Mail antworten wollt und schon super viel geschrieben habt und auf einmal geht irgendwas schief und der ganze Entwurf ist weg? Kennt ihr das, wie mühsam es dann ist, alles nochmal genauso wiederzugeben? Meistens so sehr, dass man sich dagegen entscheidet, die E-Mail gleich im Anschluss nochmal oder überhaupt noch einmal neu aufzusetzen.

kleine Anekdote

Mir ist auch mal ein riesen Malheur beim Zeichnen passiert: ich hatte einen A2 großen Auftrag für eine Hochzeit erhalten. Ich sollte das Brautpaar samt Nachwuchs zeichnen. Zu der Zeit bin ich gerade von meiner alten Wohnung in eine neue gezogen und da meine beste Freundin diese zuvor bewohnt hat, konnte ich die letzten 2 Wochen vorm Umzug mit bei ihr, sprich schon in der neuen Wohnung wohnen. Allerdings ohne meine Möbel. Dadurch hatte ich mir provisorisch einen Schreibtisch zusammenstellen müssen, verwendet habe ich dafür meine 2 hohen Lautsprecherboxen (die mussten schon vorm Umzug mit!) und die Glasplatte eines großen Bilderrahmens. Soweit so gut, man konnte daran arbeiten und wenn man sich nicht stark auf die Glasplatte aufgelehnt hat, war auch alles stabil! Mit der Zeichnung war ich dann schon recht weit, mir fehlte nur noch der Vater der Familie und am nächsten Tag um 12:00 war die Übergabe vereinbart. Ich hatte also einen entspannten Abend vor mir.

Denkste! Ich hatte Durst und das verflixte Glas Wasser einmal zu weit vorn abgestellt – so schnell konnte ich gar nicht gucken, wie der ganze Kram zusammenbrach. Leider Gottes hats dabei meine Zeichnung total erwischt. Knicke und große Risse übers ganze Bild. Es war hinüber. Und ab da wars ganz und gar nicht mehr entspannt. Es war schon Abend und ich hatte nur noch etwa 14h Zeit, die ganze Zeichnung nochmal neu zu machen. Das war vielleicht ein Stress, aber kann man unter Druck nicht immer am Besten arbeiten? Ich gehöre definitiv dazu! Ende der Geschichte: Ich hab es rechtzeitig hinbekommen, die Zeichnung nochmal genauso schön, wenn nicht sogar noch ein bisschen besser fertig zu bekommen und sie kam sowohl beim Auftraggeber als auch beim Brautpaar super an:)

Zurück zum Anfang

Ganz anders ist es bei Emmy gewesen. Da ging vorher ja nichts kaputt und man musste nicht direkt im Anschluss nochmal von vorn beginnen. Es war sogar sehr spannend, die beiden Portraits dann miteinander zu vergleichen! Natürlich gab es Unterschiede, obwohl ich ein und dieselbe Vorlage verwendet habe. Aber so ist es nun mal, es ist handgemacht, es ist ehrlich, es ist ein Unikat!